Pressemitteilung

PM#416.18 // Wer im Land studiert, muss es auch sehen können

PM#416.18 // Wer im Land studiert, muss es auch sehen können

Sharepic landesweites Semesterticket jetzt

Zum Verhandlungsergebnis zum Semesterticket sagt der verkehrspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/ Die Grünen, Andreas Tietze:

Dass die Unternehmen dem Ergebnis der Verhandlungen zum Semesterticket zustimmen, ist eine sehr gute Nachricht. Der Blick richtet sich nun auf die Urabstimmung der Studierenden. Mit einer Zustimmung im Januar 2019 könnten schon im Wintersemester 2019 die Tarifgrenzen fallen. Wer im Land studiert, muss es auch sehen können. Dieses zu unterstützen, ist eine sinnvolle Investition der Jamaika-Koalition. Wir haben uns bei den Verhandlungen dafür stark gemacht. Wichtig war uns dabei insbesondere, dass das Semesterticket das ganze Semester lang und auch in Hamburg gilt. Dass dieses gelungen ist, freut uns zusätzlich.

Für uns Grüne ist das nicht nur die grenzenlose Mobilität für die Studierenden im echten Norden, sondern auch der Einstieg in einen modernen Nord-Tarif. Einfach, günstig, attraktiv. Das öffnet den Weg für weitere Solidartickets für beispielsweise Schüler*innen, Freiwilligendienstleister*innen und Auszubildende bis hin zur Zielvision des fahrscheinlosen Nahverkehrs für alle.

Pressemitteilung zum downloaden (PDF)