Unterschiedliche Handhabungen verwirren Urlauber*innen

Unterschiedliche Handhabungen verwirren Urlauber*innen

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Pressemitteilung Nr. Zur Öffnung von Mecklenburg-Vorpommern für Tagestourist*innen sagt der tourismuspolitische Sprecher der Grünen im Landtag Schleswig-Holstein, Andreas Tietze:

Die Grünen begrüßen diesen Schritt! Im Grundsatz wäre es schön gewesen, hätten sich die Länder auf eine gemeinsame Haltung einigen können: 1 Norden – 1 Regelung. Unterschiedliche Handhabungen verwirren Urlauber*innen und Tourist*innen und sind schwer zu kommunizieren. Selbstverständlich müssen Abstandsgebote, das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes, sowie die allgemeinen Hygieneregeln akribisch eingehalten werden. Massentourismus und Ballermann-Partys lehnen wir entschieden ab – ohnehin ist dieses Tourismuskonzept für Schleswig-Holstein auch überhaupt nicht vorgesehen.

Pressemitteilung zum Downloaden (PDF)