Wasserbrücke über die Elbe erhalten

Wasserbrücke über die Elbe erhalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Die Insolvenz der Elbfähre zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel muss abgewendet werden

Pressemitteilung Nr. 352.21 · Zur Anmeldung der Insolvenz der Elbfähre zwischen Cuxhaven und Brunsbüttel sagt der verkehrspolitische Sprecher der Landtagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, AndreasTietze:

Die Fähre Brunsbüttel-Cuxhaven ist von großer Bedeutung für die Region und es wäre ein herber Rückschlag, müsste sie ihren Betrieb einstellen. Dass die an sich laufende Verbindung, so wie die gesamte Wirtschaft an sich, unter Corona leidet, ist offensichtlich. Von daher irritiert und enttäuscht es mich, dass dem Unternehmen entsprechende Corona-Hilfen nicht zustehen sollen.

Wir müssen jetzt alle Kräfte beiderseits der Elbe bündeln, damit diese Wasserbrücke über die Elbe erhalten bleibt. Sie ist die ideale Verbindung der Westküste an die staufreie A27 in Cuxhaven gen Süden und Westen.

Pressemitteilung (PDF)